Woran es im Controlling hapert? - An Kompetenzen

  von in Arbeitswelt

Unternehmer greifen bei der Besetzung der Controller daneben, Controller tun sich mit ihren Stakeholdern schwer, warum ist das so? Controller werden schon falsch rekrutiert, weil nach dem Fachwissen vorgegangen wird, aber drei ebenso wichtige Kompetenzfelder sträflich vernachlässigt werden: - Aktivitäts- und umsetzungsorientierte Kompetenzen. Ist der Bewerber belastbar, konsequent, gestaltungswillig? - Sozial-kommunikative Kompetenzen. Kann der Bewerber Konflikte und Probleme lösen, ist er kooperationsfähig? - Personale Kompetenzen. Ist der Bewerber offen für Veränderungen und glaubwürdig, ist er hilfs- und lernbereit, hat er Humor? Dass hier oft und auch oft wiederholt danebengegriffen wird, muss man den Unternehmern vorwerfen und gegebenenfalls der HR-Abteilung. Aus diesen Erkenntnissen kann man ein höchst elaboriertes System der Kompetenzen und der Ziele und Anforderungen konstruieren (für Recruiting und Personalentwicklung), jedoch: Recruiter mit Erfahrung schaffen auch hier die richtigen Besetzungen, wenn sie die vier Felder gleich berücksichtigen. Presse-Printausgabe 08.10.2016, http://karrierenews.diepresse.com Bildquelle: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.