Kollektivvertrag für Fahrradzusteller

  von in Arbeitswelt, Rechtliches

Jetzt gibt es also einen Kollektivvertrag für Fahrradzusteller (als Teil der Gig-Economy) Er wurde zwischen der Gewerkschaft vida und dem Fachverband Güterbeförderung der WKO abgeschlossen und heißt mit vollem Namen "Kollektivvertag für Fahrradboten und Essenszusteller". Bereits 2015 begannen die Planungen dafür, nun wurden diese abgeschlossen und mit 1. Jänner 2020 tritt der KV in Kraft.…

Weiter

Unser gemeinsames Problem

  von in Arbeitswelt, Rechtliches

Liebe Bewerberinnen, liebe Bewerber! Wir haben ein gemeinsames Problem - unser gemeinsames Problem... Wir sind Personaldienstleister und suchen Bewerber für unsere Kunden. Diese haben durchaus manchmal sehr eingeschränkte Vorstellungen, wen sie beschäftigen wollen und zu welchem Gehalt dies möglich sein soll. Das soll aber nicht das Thema hier sein. Jetzt geht es darum, wie wir…

Weiter

Personalauswahl als Geheimsache

  von in Arbeitswelt, Rechtliches

Einen interessanten Einblick in die Personalauswahl an der Schnittstelle zwischen Politik und öffentlichen Spitzenpositionen beschreibt Günther Oswald am 17. Juni 2019 im Print-Standard (abgerufen über http://www.pressreader.com). Es geht um das neue Management der ÖGK, der Österreichischen Gesundheitskasse. Hier geht´s zum Artikel!

Weiter

Keine Angst vor der Digitalisierung! - Die frohe Botschaft zu Ostern

  von in Arbeitswelt, Rechtliches

"Keine Angst!" - So titelt der Standard heute in der Print-Ausgabe. Wie kommt er dazu? Das Ziel der Wirtschaft ist die Vernichtung von Arbeitsplätzen, denn: Die Steigerung der Produktivität bringt Wachstum und Wohlstand, es fallen mehr und mehr Arbeiten weg bzw. werden sie durch Maschinen ersetzt. Es wird uns - noch - besser gehen, aber…

Weiter

Die Geschichte der Personalarbeit

  von in Arbeitswelt, Rechtliches

Dr. Weibler hat auf Leadership Insiders einen tollen Überblicksartikel über die Geschichte der Personalarbeit geschrieben, der hilft, die Rolle von HR besser zu verstehen und auch interessant ist für Überlegungen, wie es mit HR in der Zukunft weitergehen wird oder soll. Der Beginn des 20. Jahrhunderts war geprägt durch Arbeitsanalysen, um passendere Mitarbeiter zu finden,…

Weiter

Österreicher wollen nicht ihr eigener Chef sein

  von in Arbeitswelt, Rechtliches

So schrieb der Standard am 24. März 2018, abgerufen über www.pressreader.com. Grund war eine wiederholte Befragung der Firma Amway im Rahmen ihres Amway Entrepreneurial Spirit Index (AESI). 2018-03-24 Standard - eigener Chef Die Österreicher erreichten 2017 29 von 100 möglichen Punkten und landeten auf Platz 40 von 45 befragten Ländern. Und zusätzlich war das Ranking…

Weiter

Die Zukunft der Human Resources

  von in Arbeitswelt, Rechtliches

Die Zukunft der HR, also den Human Resources und somit des Peronalwesens wird jedenfalls nicht fad werden. Regelmäßig erscheinen Umfrageergebnisse mit Trendanalysen und Einschätzungen, wohin die Reise gehen wird. Und sie sind sich alle einig - es wird gröbere Änderungen geben. Deloitte beispielsweise hat für seine Studie  "Human Capital Trends 2017" durch Befragung von 10.000…

Weiter

Arbeitszeit neu - kurz und bündig

  von in Arbeitswelt, Rechtliches

Arbeitszeitflexibilisierung durch die veränderte Rechtslage - ein Überblick: Die tägliche Höchstarbeitszeit wird von 10 auf 12 Stunden geändert, bis zu fünfmal pro Woche, auch bei Gleitzeit. Bei wöchentlicher Arbeitszeit sind somit maximal 60 Stunden möglich. Die tägliche und die wöchentliche Normalarbeitszeit bleiben gleich, die durchschnittliche Wochenarbeitszeit bleibt bei maximal 48 Stunden.  Künftig werden die Regelungen…

Weiter

Öfter gescheitert heißt eher erfolgreich

  von in Arbeitswelt, Rechtliches

Professor Dietmar Grichnik hat dem Standard am 18. Juli 2017 zum Thema Selbständigkeit und Scheitern ein lesenswertes Interview gegeben und in seinem Blog veröffentlicht.Hier die Kurzzusammenfassung:Warum ist man zögerlich beim Schritt in die Selbständigkeit? - Angst vor dem Scheitern, Komfortzone, Bedenkenträger aus Familie usw.Warum ist das falsch? - Weil die lockenden Früchte dieser Sinnsuche jedenfalls…

Weiter