Start-Ups, wohin man schaut... - aber: Ist jedes neue Unternehmen ein Start-Up?

  von in Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Antworten auf eine selten gestellte Frage im Standard vom 1. März 2017, abgerufen über www.pressreader.com Vorweg: Es gibt keine einheitliche Definition, aber ich finde die von der KMU-Forschung Austria gut und gut handhabbar. Der Kern der Aussage bleibt ja: Nicht alles ist ein Start-Up. Ein Unternehmen gilt als Start-Up, wenn - es eine (technologische) Innovation…

Weiter

Der Arbeitsmarkt verzeiht keine Fehler … und nicht nur der, könnte man sagen

  von in Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Basisartikel im Standard vom 22. Februar 2017, abgerufen über www.pressreader.com Es wird das Beispiel eines Jugendlichen gegeben, der mit 16 Jahren erlebt, wie seine Familie zerbricht und der daraufhin in vielen Bereichen scheitert, bis er schließlich Kontakt mit dem Justizsystem hat.Mit 17 nimmt er neuen Anlauf und absolviert eine überbetriebliche Lehrausbildung (ÜBA), wurde zum Musterschüler…

Weiter

Der Streit um Zeit und Geld

  von in Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Der Standard kennt am 21. Februar 2017 die Hintergründe; abgerufen über www.pressreader.com In der aktuellen Situation prallen Welten aufeinander, und wenn sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer bis Juni nicht einigen, wie sie flexiblere Arbeitszeiten ermöglichen, will die Regierung entscheiden. Über welche Punkte wird dabei gestritten? • Die Industriellenvereinigung will, dass das legalisiert wird, was eh schon…

Weiter

Warum ältere Arbeitslose so schwer einen Job finden

  von in Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Die Antwort auf diese Fragestellung findet der Standard heute am 7. Februar 2017 – kurz und bündig, lesenswert, und für einige zumindest in Teilen doch überraschend. Hier geht es zum Artikel: http://derstandard.at/ Höhere Kosten, ein überbewerteter Kündigungsschutz und eine fehlende Kultur im Umgang mit Älteren werden von Experten als Gründe ausgemacht Wien – Der fünfzigste Geburtstag…

Weiter

Fachkräftemangel ist kein Massenphänomen

  von in Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Aber wo gibt es ihn dann? Für 2017 wurden elf Mangelberufe über die Fachkräfteverordnung definiert: - 4 im Bereich des Handwerks: Fräser, Dreher, Schwarzdecker, Dachdecker - 4 im Bereich der Technik: Ingenieure für Maschinenbau und Starkstromtechnik, sonstige Techniker für Starkstromtechnik, Diplomingenieure für Maschinenbau - 2 im Bereich der IT: Ingenieure und Diplomingenieure für Datenverarbeitung -…

Weiter

Das Demokratiegetriebe knirscht

  von in Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Ein Kommentar von Siegfried Menz - Chef von Ottakringer Der Kommentar von Siegfried Menz im Print-Standard vom 23. Dezember 2016 ist durchdacht und hat einen roten Faden, drum lasse ich meine Gedanken dazu mal weg und gebe hier nur eine Zusammenfassung. - In unserer Demokratie unterscheiden die Wutbürger nicht mehr zwischen unfähigen, gehassten Politikern und…

Weiter

Die Realität beim Gründen von Unternehmen

  von in Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Endlich schreibt mal einer über die andere Seite, die viel größer ist! Gründen ist geil – selbstverständlich! Und Gründer sind ebenso selbstverständlich megaerfolgreich. Wer das nicht ist, wird wohl einfach nicht hart genug gearbeitet haben, schlecht gearbeitet haben oder irgend einen anderen Makel haben - soweit eine sarkastische Einschätzung... Wie sieht es nun wirklich abseits…

Weiter

Mehr Frauen in die Wirtschaft - Eine Studie der Boston Consulting Group

  von in Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Eine kurze und knackige Botschaft, transportiert in der Presse. Österreich verzichtet auf Milliarden an Wertschöpfung durch die Tatsache, dass Frauen nicht optimal integriert und eingesetzt werden am Arbeitsmarkt. Können und wollen wir uns das leisten? Eine Kulturänderung tut Not! Hier geht es zum Artikel (http://karrierenews.diepresse.com): Chefinnen fehlen - ein Nachteil für Österreich Frauen in Führungspositionen:…

Weiter

Eine Präsidentin für Inhalt und Lobbying

  von in Wirtschaft & Arbeitsmarkt

So titelte der Standard am 29. Oktober 2016 bei der Beschreibung von Johanna Hummelbrunner und ihrer neuen zusätzlichen Tätigkeit Frau Hummelbrunner ist die Personalleiterin von Robert Bosch in Österreich und seit kurzem die Präsidentin des Forum Personal im ÖPWZ. Dieses wiederum ist der Zusammenschluss erfolgreicher Personalisten Österreichs mit rund 300 Unternehmensmitgliedschaften. Sie hat jahrelange HR-Erfahrung…

Weiter